Dienstsport

Die erheblichen körperlichen Belastungen bei den verschiedensten Feuerwehreinsätzen machen es notwendig, dass die eingesetzten Kräfte über die notwendige Fitness verfügen. Dies gilt allgemein, aber im Besonderen für die Einsatzkräfte unter Atemschutz. Die Freiwillige Feuerwehr Eitorf hat hierauf reagiert und einen eigenen Dienstsport ins Leben gerufen. Dort betätigen sich wöchentlich zwischen 15 und 20 aktive männliche und weibliche Mitglieder der Feuerwehr an dem Fitnessprogramm.

Mit Unterstützung der Firma Sport Kohnen Eitorf und des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Eitorf steht den Sportlern aus der aktiven Feuerwehr eine stattliche Anzahl von Gerätschaften für die körperliche Betätigung zur Verfügung.

Am 28.02.2011 überreichten Frau Haarmann von der Firma Sport Kohnen und Heinz-Willi Keuenhof vom Förderverein ein großes, vollgefülltes Paket an die Sportgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Eitorf. Hierzu gehörten unter anderem ein Volleyballnetz, zwei Volleybälle, ein Hallenfußball, zwei Schaumbälle, ein Basketball, ein Ballnetz sowie diverse sonstige Ausstattungen, wie z.B. Springseile oder Fitnessbänder. Rundum ein Sportpaket, das die aktiven Wehrleute beim Dienstsport dringend benötigt haben.